Aktuelle Mitteilungen

Tiertransport in Holland / Niederlande zur Zeit NICHT möglich!

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation ist ein Tiertransport in Holland / Niederlande zur Zeit nicht möglich.

13. Juli 2021

Insekten

Sicherer, schonender und tierfreundlicher Insektenversand

Grundsätzlich kannst Du mit uns Insekten an Deinen Käufer versenden oder auch von Dir gekaufte Insekten durch uns abholen lassen, welche wir Dir dann nach Hause liefern.

Um sowohl dem Tierwohl als auch unseren eigenen Qualitätsansprüchen beim Transport von Insekten gerecht zu werden, erfolgt eine Abholung (Montag - Donnerstag) frühestens ab 12:00 und die Zustellung am Folgetag bis spätestens 12:00.

Somit haben Deine Insekten eine maximale Transportdauer von 24 Stunden!

Um einen sicheren, schonenden und tierfreundlichen Insektenversand durchführen zu können, haben wir Dir unter "Das wollte ich noch wissen" eine Auflistung an nützlichen Informationen zu den Themen Tierwohl, empfohlenes Transportbehältnis oder auch richtige Versorgung mit Nahrung und Flüssigkeit zusammengestellt. Hierfür konnten wir auf einige Tipps und Tricks von erfahrenen Züchtern zurückgreifen.

Solltest Du noch weitere Fragen zum Versand oder der Abholung von Insekten haben, welche hier nicht beantwortet wurden, so stehen wir Dir jederzeit gerne per Mail oder telefonisch zur Verfügung.

Welche Insekten versendet oder abgeholt werden können und welche Insekten vom Transport ausgeschlossen sind haben wir Dir nachfolgend aufgeführt.

Transportierbar sind: 

Schrecken, Spinnen, Bienen und Ameisen.

Ausgeschlossen sind: 

Alle giftigen Insekten, sowie exotische und geschützte Insekten, welche nicht versendet und nicht verkauft werden dürfen.

Das wollte ich noch wissen

Was muss ich generell beim Versand von Insekten beachten?

Nachfolgend haben wir für Dich eine Checkliste (mit Allem was beim Tierversand von Insekten zu beachten ist) zusammengestellt:

  1. Auf den Versand- und Zustelltag muss ein Werktag folgen.
  2. Der Versand erfolgt in einem ausbruchsicheren, stoßfesten, ausreichend dimensionierten und thermostabilem Transportbehältnis (z.B. Styroporbox). Erforderlichenfalls sind die Behältnisse durch Beigabe von Kühl- oder Wärmeelementen zu temperieren.
  3. Deutlicher Hinweis auf lebende Tiere.
  4. Ausreichende Belüftung (Luftlöcher).
  5. Die Insekten müssen für mindestens 48 Stunden mit Nahrung und Flüssigkeit versorgt sein.
  6. Verschiedene Insektenarten und nicht aneinander gewöhnte oder unverträgliche Tiere müssen voneinander getrennt versendet werden.
  7. Jede Tiersendung ist mit einem Begleit- und Transportpapier zu versehen und muss Auskunft geben über:
    1. Versenderanschrift mit Telefonnummer (bevorzugt Mobilnummer)
    2. Empfängeranschrift mit Telefonnummer (bevorzugt Mobilnummer)
    3. Eigentümer
    4. Art und Anzahl der Tiere
    5. Zeitpunkt der Verpackung (Datum und Uhrzeit)
    6. Voraussichtliche Transportdauer (max. 24 Stunden)
    7. ggf. Hinweis, dass es sich um wilde, scheue, bissige oder gefährliche Tiere handelt
    8. Notfallversorgungsanweisungen inkl. Fütterungs- und Tränkanweisungen
    9. Bemerkungen
      1. z.B. spezielle Temperaturansprüche
      2. bei Verabreichung von Beruhigungsmittel: Art der verwendeten Mittel und die Kontaktdaten des beaufsichtigenden Tierarztes
  8. Das Begleit- und Transportpapier muss dem einzelnen Transportbehältnis eindeutig zuzuordnen sein.